Nordlicht Elektrotechnik GmbH in Weener

Die Firma Nordlicht Elektrotechnik, mit den Inhabern Heiko Christians und Sebastian Blank, wurde im Jahr 2018 neu gegründet. Ihr Credo: Hohe Qualität, Kundenzufriedenheit und Zuverlässigkeit in jeglicher Hinsicht. Mit wachsender Unternehmensgröße und Dokumentenaufwand wurde es Zeit, die IT-Infrastruktur auf ein neues Level zu heben.

Jedes Unternehmen stößt in gewissen Abständen auf Hindernisse und Grenzen, was das Wachstum anbelangt. Und anstatt sich auf die Struktur im Hintergrund zu konzentrieren, wird sich im Handwerk mehr auf neue Kundenprojekte und Baustellen gestürzt – was so auch vollkommen normal ist.

Das Problem ist, dass dadurch die Prozesse sehr lange dauern und durch vermehrtes Aufkommen der Arbeitsablauf im gesamten Unternehmen, sowohl auf der Baustelle als auch in der Kommunikation mit dem Kunden, ausgebremst wird.

  • Implementierung einer Telefonanlage

  • Hardware Server und neue Monitore
  • Ortsunabhängiges NAS Backup an einem zweiten Standort
  • Firewall und VPN Tunnel für Homeoffice
  • M365 Migration
  • Fördermittelberatung

„Wir waren so zufrieden, dass wir euch direkt weiterempfohlen haben
– das spricht eigentlich für sich.“

Heiko Christians und Sebastian Blank haben das Thema rechtzeitig erkannt und sich nach Unterstützung umgesehen. Sie erkundigten sich bei mehreren IT-Firmen und vereinbarten Beratungsgespräche. Leider drängte sich ihnen dabei das Gefühl auf, dass man ihnen etwas verkaufen wollte, wonach sie gar nicht gefragt hatten und was sie auch nicht benötigen.

Letzten Endes haben sie sich für eine Zusammenarbeit mit MDSI entschieden und waren überrascht, welche neuen Möglichkeiten sich durch die Umstellungen ergeben haben und wie individuell sie beraten wurden.

Neben dem Sicherheitsthema und der Software wurde eine effiziente Baudokumentation eingeführt, die via Tablet direkt von den Mitarbeitern auf der Baustelle bedient werden kann. Dies ermöglicht sowohl das Visualisieren als auch das Ausfüllen von Unterlagen vor Ort. Viele Arbeitsschritte können automatisiert werden, das verhindert zusätzlichen manuellen Arbeitsaufwand. So bleibt allen Beteiligten mehr Zeit für die eigentliche Arbeit als Handwerker. Die Kommunikation mit den Kunden macht mehr Spaß und kann vor allem genauestens digital dokumentiert werden – es müssen keine Zettel mehr gesucht oder entziffert werden.

„Wir sind sehr zufrieden mit der kompetenten Beratung und der schnellen Umsetzung“

Die Herausforderung

Was war die Herausforderung?
Die Firma hat im Grunde lediglich auf dem Laptop existiert. Eine Datensicherung gab es nicht, effiziente Arbeitsabläufe im Büro waren eher ein Fremdwort. Die Fritz!Box war das einzige Sicherheitsmedium, um das Firmennetzwerk nach außen abzuschirmen, dadurch war auch eine stabile Internetleitung nicht wirklich vorhanden und es konnte immer nur eine Person gleichzeitig im Programm arbeiten – schwierig dann, wenn ein zweiter Kunde anrief und man eine Information aus der Software bekommen sollte.

Das Ziel

Welche Ziele sollten erreicht werden?
Das Herstellen einer sicheren Netzwerkumgebung, eine flexible Arbeitsweise und eine IT-Infrastruktur, die Wachstum ohne Bauchschmerzen zulässt:

  • Zuverlässiger Virenschutz
  • Effiziente Baustellendokumentation
  • Beseitigung der Zettelwirtschaft
  • Ortsunabhängiges Büromanagement
  • Finanzamt-konforme Dokumentation
  • Schnelleres Arbeiten am Computer
  • Einführung einer branchenspezifischen Software
  • Sicherung der Daten
  • Effiziente Arbeitsabläufe im Büro

Die Lösung

Wie wurden die Probleme gelöst?
Für die ortsunabhängige Verwaltung aller Firmendaten und Koordination der Kundenprojekte wurde eine zuverlässige VPN Verbindung eingerichtet, um direkt auf den Firmenserver zugreifen zu können. Eine Spiegelung der Daten auf einem Backupserver sorgt dafür, dass im Zweifel nichts verloren geht und das Finanzamt bzgl. Dokumentationspflicht zufriedengestellt ist.
Abgestimmt auf die Unternehmensbedürfnisse wurde eine neue Software eingeführt. Die alten Laptops wurden durch schnellere Geräte ersetzt.

Die Umstellungen haben dafür gesorgt, dass die beiden Inhaber nun weniger Zeit aufwenden müssen und zeitgleich auf allen Ebenen abgesichert sind.

„Was uns direkt gefallen hat ist, dass auf unsere Bedürfnisse eingegangen wird.“

In der Zusammenarbeit mit MDSI wird sich stets ausgetauscht und der aktuelle „Status Quo“ besprochen. Gemeinsam wird überlegt, welche Stellschrauben als nächstes justiert werden sollten, um den großen Zielen näher zu kommen: Bestmögliche Effizienz in der Verwaltung, sichere und plattformübergreifende Dokumentation, Datenübermittlung und Datensicherung. 

Durch MDSI kann die Firma Nordlicht Elektrotechnik nun endlich wieder ihrem Kerngeschäft nachgehen: Elektrotechnik im Neubausektor, Kundendienst und Industriekundenservice.

Sie suchen einen Elektromeisterbetrieb in der Nähe von Weener? Dann schauen Sie doch gerne mal hier vorbei: https://www.nordlicht-elektrotechnik.de/

Wünschen Sie eine Beratung? Kontaktieren Sie uns.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.

Torsten Urbanczyk, Produktverkaufsleiter SelectLine und venabo bei MDSI.

Torsten Urbanczyk
Produktverkaufsleiter

Thomas Frey
IT-Infrastruktur

Torsten Urbanczyk, Produktverkaufsleiter SelectLine und venabo bei MDSI.

Torsten Urbanczyk
Produktverkaufsleiter
t.urbanczyk@mdsi.de
+49 4954 93606-97

Thomas Frey
IT-Infrastruktur
t.frey@mdsi.de
+49 4954 93606-76